Qi Gong

 Qi Gong und Migräne

Qi Gong

 

Was ist Qi Gong?

Qi Gong gehört neben Akupunktur, Akupressur und Kräutermedizin zu den Heilverfahren der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM).

In der chinesischen Lebensphilosophie bezeichnet Qi die nicht messbare, jedoch alles durchströmende, liebevolle Lebensenergie. Gong bedeutet sowohl intensives, regelmäßiges Üben, vollbrachte Arbeit als auch kunstfertige Fähigkeit.

Qi Gong heißt, mit bestimmten Übungen das lebenswichtige Qi aufzunehmen, um Gesundheit zu erhalten, Körperkräfte zu stärken, Krankheiten vorzubeugen und die körperliche und geistige Belastbarkeit bis ins hohe Alter zu erhalten.

Für das medizinische Qi Gong, welches heute zur Heilung von funktionellen und chronischen Erkrankungen eingesetzt wird, wurden viele Übungen aktualisiert, neu entwickelt und auf ihre Heilwirkungen untersucht.

 

Sheng Zhen Gong

unterstützt:

  • Gesunderhaltung und Vorbeugung
  • Stärkung der Atemwege

  • Stärkung der Immunabwehr

  • Verbesserung der Beweglichkeit

Sheng Zhen Gong

Indikationsbeispiele:

  • Allergien, Heuschnupfen

  • Burn-Out-Syndrom

  • Erkrankungen der inneren Organe

  • Energieschwäche

  • Erkrankungen von Herz und Kreislauf

  • Magen-Darm-Erkrankungen

  • Migräne, Kopfschmerzen

  • Schlafstörungen

  • Schmerzzustände
  • 
Tumore

Sie möchten sich gerne informieren, dann kontaktieren Sie mich unter 030 36 99 19 14 oder schreiben mir eine E-Mail auf unserer Kontaktseite.